Spendengütesiegel

 

06.02.2020

Lehrlingsjedermann


im Museum Arbeitswelt in Steyr

Charity-Theater, präsentiert der Stefan Ritzer GmbH und von Childrenplanet

Es gibt Texte, die so zeitlos sind, dass es an ihnen immer wieder etwas zu

entdecken und erfahren gibt. Der Jedermann...[ weiterlesen... ]


29.01.2020

Alles kann passieren! Polittheater im Doppelpack


An ihrer Sprache sollt ihr sie erkennen! Nach einer Idee von Florian Klenk, Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung Falter, hat der Historiker und Schriftsteller Doron Rabinovici aus Reden und Statements nationalradikaler Politiker...[ weiterlesen... ]


22.10.2019

Jubiläumsfeier: 10 Jahre Childrenplanet


Ein festlicher Abend im Zeichen der Menschenrechte

Am Samstag, 28.09.2019, lud Childrenplanet anlässlich seines 10-jährigen Bestehens zur Jubiläumsfeierlichkeit ins Linzer Ars Electronica Center. Zahlreiche Gäste folgten der...[ weiterlesen... ]


22.06.2017

Eduard-Ploier-Preis 2017


Childrenplanet erhält Eduard-Ploier-Preis  für Entwicklungszusammenarbeit 2017

„Hilfe zur Selbsthilfe“, dieses fundamentale Credo Eduard Ploiers, der damit das humanitäre Grundprinzip der internationalen Entwicklungshilfe...[ weiterlesen... ]


12.12.2016

CHILDRENPLANET erhält den Menschenrechtspreis 2016 für Verdienste um die Menschenrechte


(Linz, 10.12.2016) Am Freitagabend (09.12.2016) nahmen Valentin Pritz (Geschäftsführer) und Christian Gsöllradl-Samhaber (Obmann), im Linzer Landhaus stellvertretend für den Verein CHILDRENPLANET (Verein für die internationale...[ weiterlesen... ]



Newsletter

melden Sie sich hier für unseren Newsletter an

< Charity Kabarett mit Thomas Maurer in Sierning

Alles gut?! Globale Ungleichheit...

...und ein gutes Leben für alle

Buchvorstellung und anschließende Podiumsdiskussion mit Karin Fischer und Andreas Sator

Andreas Sator geht mit seinem Buch „Alles gut?! Unangenehme Fragen & optimistische Antworten für eine gerechtere Welt“ der Frage nach, warum es noch immer extreme Armut gibt und ob er als Einzelner etwas für die Ärmsten der Welt tun kann.

Karin Fischer ist mit Ihrem Buch „Globale Ungleichheit - über Zusammenhänge von Kolonialismus, Arbeitsverhältnissen und Naturverbrauch“ hrsg. gemeinsam mit Margarete Grandner, auf den Spuren der weltweiten Zusammenhänge, Ursachen und Mechanismen der ungleichen Verteilung von Einkommen, Vermögen und Lebenschancen auf der Welt.

Andreas Sator ist Journalist, Autor und Podcaster und lebt in Wien. Er schreibt für Der Standard über den Klimawandel und globale Armut und Entwicklung. Sein erstes Buch: „Alles gut?! Unangenehme Fragen & optimistische Antworten für eine gerechtere Welt“. Dabei geht er der Frage nach, warum es noch immer extreme Armut gibt und ob er als Einzelner etwas für die Ärmsten der Welt tun kann.

„Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, dem wird es aufgefallen sein: Die Welt, in der wir leben, ist alles – aber gerecht ist sie nicht.“

Karin Fischer unterrichtet globale Soziologie am Institut für Soziologie der Johannes Kepler Universität Linz. Forschungsschwerpunkte: Nord­Süd­Beziehungen, Entwicklungstheorien und Ungleichheit in transnationaler und historischer Perspektive. Mit Ihrem Buch „Globale Ungleichheit. Über Zusammenhänge von Kolonialismus, Arbeitsverhältnissen und Naturverbrauch“ herausgegeben gemeinsam mit Margarete Grandner ist sie auf den Spuren der weltweiten Zusammenhänge, Ursachen und Mechanismen der ungleichen Verteilung von Einkommen, Vermögen und Lebenschancen auf der Welt.

„Ungleichheit zeigt sich am deutlichsten in der Gesellschaft, in einer Gemeinschaft, an dem Ort, an dem wir leben. Allerdings sind wir auf vielfältige Weise in globale Prozesse ­eingebunden, die lokale Ungleichheit schaffen oder verstärken.“

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Mitdiskutieren!

Opens external link in new windowzum Ticketverkauf