Spendengütesiegel

 

11.09.2019

Jubiläumswünsche des Bundespräsidenten


Eine besondere Ehre anlässlich unseres 10-jährigen Jubiläums erwies uns Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit seinen Grußworten aus der Präsidentschaftskanzlei.


20.08.2019

Jubiläumsstory: Thida Soueng


In unserer ersten Jubiläumsstory zeigen wir ein Interview mit unserer langjährigen Wegbegleiterin Thida Soueng, ehemalige Schülerin und Lehrerin in der Evergreen Community.


20.08.2019

10 Jahre Childrenplanet


Wir dürfen Sie und Euch sehr herzlich zu unserer Jubiläumsfeier am 28. September im Ars Electronica Center einladen! In unseren »Jubiläums-Storys zeigen wir ab Mitte August Menschen, die Childrenplanet geprägt und begleitet haben.


19.08.2019

Livia Klingl - „Lauter Fremde!“


Wie der gesellschaftliche Zusammenhalt zerbricht

Ein Riss geht durch das Land. Auf der einen Seite stehen jene, die für mehr Miteinander, mehr Solidarität, mehr Offenheit eintreten. Auf der anderen jene, die zurück möchten in...[ weiterlesen... ]


06.06.2019

Tätigkeitsbericht 2018


Wir freuen uns, Ihnen den Tätigkeitsbericht 2018 präsentieren zu dürfen! Ab sofort steht der Childrenplanet-Tätigkeitsbericht 2018 online zum Download zur Verfügung; in Kürze ist auch die Printversion erhältlich.


22.06.2017

Eduard-Ploier-Preis 2017


Childrenplanet erhält Eduard-Ploier-Preis  für Entwicklungszusammenarbeit 2017

„Hilfe zur Selbsthilfe“, dieses fundamentale Credo Eduard Ploiers, der damit das humanitäre Grundprinzip der internationalen Entwicklungshilfe...[ weiterlesen... ]


12.12.2016

CHILDRENPLANET erhält den Menschenrechtspreis 2016 für Verdienste um die Menschenrechte


(Linz, 10.12.2016) Am Freitagabend (09.12.2016) nahmen Valentin Pritz (Geschäftsführer) und Christian Gsöllradl-Samhaber (Obmann), im Linzer Landhaus stellvertretend für den Verein CHILDRENPLANET (Verein für die internationale...[ weiterlesen... ]



Newsletter

melden Sie sich hier für unseren Newsletter an

< Livia Klingl - „Lauter Fremde!“

Alles kann passieren! Ein Polittheater

Lesung und Gespräch mit Florian Klenk und Doron Rabinovici

An ihrer Sprache sollt ihr sie doch erkennen! Nach einer Idee von Florian Klenk, Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung Falter, hat der Historiker und Schriftsteller Doron Rabinovici aus Reden und Statements nationalradikaler Politiker ein Textmosaik zusammengestellt. „Alles kann passieren“ ist ein Polittheater, dass die illiberale Wende deutlich macht. Die Absichten der neuen starken Männer – Matteo Salvini, Viktor Orbán, Herbert Kickl, Jaroslaw Kaczynski – sind darin eindeutig zu erkennen.

Florian Klenk und Doron Rabinovici reden über die Entstehungsgeschichte von „Alles kann passieren“, darüber, dass die Sprache der Nationalisten ernst zu nehmen sei und über vieles mehr. 

Florian Klenk, geboren 1973, ist Jurist und Journalist und seit 2012 Chefredakteur der Wiener Wochenzeitung „Falter“.

Doron Rabinovici, geboren 1961, lebt als Schriftsteller und Historiker in Wien. 2013 zeichnete er gemeinsam mit Matthias Hartmann (Regie) am Burgtheater für das Projekt „Die letzten Zeugen“ verantwortlich. Zuletzt erschienen: „Die Außerirdischen“ (Suhrkamp 2017)

Der Ticketerlös ergeht zur Gänze an die Menschenrechtsorganisation Childrenplanet.

Wir freuen uns auf einen spannungsvollen Abend!

 

Rückfragehinweis:

Christian Gsöllradl-Samhaber, GF
Mobil: 0660 768 64 33
E-Mail: info@childrenplanet.at