Spendengütesiegel

 

08.08.2020

Charity Open Air Konzert mit Folkshilfe


Kultursommer am Bauernhof – Charity Open Air Konzert mit Folkshilfe

In schwierigen Zeiten wie diesen braucht man vor allem eines - ausreichend Raum. Und Raum ist in Sierning reichlich vorhanden. So freut es uns besonders, dass...[ weiterlesen... ]


07.08.2020

Wir Staatskünstler im Doppelpack


Wir Staatskünstler, am 03.10.2020 um 18:30h und um 20:30 Uhr in Steyr (Stadtsaal)

Sind Realität und Satire wirklich nicht mehr unterscheidbar? Die Staatskünstler treten den Gegenbeweis an und zeigen, dass freiwillige Komik...[ weiterlesen... ]


03.08.2020

Alles kann passieren! Ein Polittheater im Kulturhaus röda


An ihrer Sprache sollt ihr sie erkennen! Nach einer Idee von Florian Klenk, Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung Falter, hat der Historiker und Schriftsteller Doron Rabinovici aus Reden und Statements nationalradikaler Politiker...[ weiterlesen... ]


03.08.2020

Wählt uns! Michael Nikbakhsh und Klaus Oppitz in Grieskirchen


Nach dem Erfolg von “Niemand nennt uns Mitzi!” kommt jetzt das neue Programm von profil-Aufdecker Michael Nikbakhsh und Satiriker Klaus Oppitz:

WÄHLT UNS! (weil´s schon wurscht ist)

Haben auch Sie bemerkt, dass Ihr Brotberuf...[ weiterlesen... ]


17.07.2020

Klenk & Scheuba im Garten der Geheimnisse


Direkt vom Ibiza-Untersuchungsausschuss in der Wiener Hofburg ging es für Falter-Chefredakteur Florian Klenk am vergangenen Mittwochabend in den idyllischen Garten der Geheimnisse in Stroheim bei Eferding, in dem so manches aus...[ weiterlesen... ]


04.07.2020

Bachmann-Preisträgerin begeistert im Schaugarten Messner


Lesung von „Ich an meiner Seite“ begeisterte

Sierning, 28.6.2020. Im Rahmen von „Literatur im Garten“ las Autorin Birgit Birnbacher am 26. Juni, im Schaugarten Messner aus ihrem Roman „Ich an meiner Seite“. Die Ingeborg...[ weiterlesen... ]


03.06.2020

Tätigkeitsbericht 2019


Wir freuen uns, Ihnen unseren Tätigkeitsbericht 2019 präsentieren zu dürfen. Ab sofort steht der Childrenplanet-Tätigkeitsbericht 2019 online zum Download zur Verfügung; in Kürze ist auch die Printversion erhältlich.


Sie sehen Artikel
<< Erste < Vorherige 1-7 8-10 Nächste > Letzte >>

Newsletter

melden Sie sich hier für unseren Newsletter an

< Tätigkeitsbericht 2016

Eduard-Ploier-Preis 2017

Childrenplanet erhält Eduard-Ploier-Preis  für Entwicklungszusammenarbeit 2017

„Hilfe zur Selbsthilfe“, dieses fundamentale Credo Eduard Ploiers, der damit das humanitäre Grundprinzip der internationalen Entwicklungshilfe in einprägsam verständliche Worte zu fassen vermochte, steht auch im Zentrum der bilateralen Entwicklungs- und Freiwilligenarbeit der NGO Childrenplanet mit Sitz in Oberösterreich (Sierning), die seit nun mehr als acht Jahren im Bestreben, Jugendlichen und Familien in Nord-Ost-Kambodscha (Provinz Stung Treng) ein menschenwürdiges, selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, ihr humanistisches Ehrenamt in den Dienst der Menschheit stellt.

Diesem visionären Engagement aller ehrenamtlich tätigen Childrenplanet-Mitglieder wurde im Rahmen der feierlichen Preisverleihung des diesjährigen Eduard-Ploier-Preises für Entwicklungszusammenarbeit am 20. Juni im Linzer Landhaus alle Ehre gemacht. Landeshauptmann Thomas Stelzer honorierte im Besonderen das hohe Maß an Nachhaltigkeit, das bei allen Projekten von Childrenplanet – darunter neben dem Schulbetrieb auch  das „HopefulWaterProject“ sowie der „WoodWorkshop“ – stets an oberster Stelle steht und somit die langfristige Effizienz dieser gewährleistet. Im Anschluss erfolgte die Übergabe des Preises an Vereinsobmann und Geschäftsführer Christian Gsöllradl-Samhaber im Beisein von und Diözesanbischof Manfred Scheuer und Elisabeth Maria Ploier, Witwe von Eduard Ploier.

"Zunächst möchte ich allen Menschen einen besonderen Dank für den gemeinsamen und verbindenden Weg aussprechen. Ich bin davon überzeugt, dass diese einzigartige Ehrung unseren Einsatz für die Entwicklungszusammenarbeit, Menschen- und Kinderrechte weiter vorantreibt. Ich appelliere zudem, dass das gesellschaftliche Sensorium mit Verantwortung dort sensibilisiert wird, wo Einschränkungen von Freiheit, Vielfalt, Demokratie und Menschenrechten beginnen. Ich weiß, dass die erste Einschränkung, die von den Menschen widerspruchsfrei hingenommen wird, weitere nach sich zieht. Hier ist für mich die gesellschaftliche Mitverantwortung von großer Bedeutung. Wir als Organisation Childrenplanet wollen die humanistische Kraft in der Gesellschaft stärken - und davon lebt auch die Entwicklungszusammenarbeit“, zeigt sich Vereinsgründer Gsöllradl-Samhaber optimistisch und spricht den zahlreichen Wegbegleitern ein herzliches Danke für die wertvolle Unterstützung sowohl in den vergangenen Jahren als in der Zukunft aus.

Interessante Informationen zu den Projekten und Tätigkeitsfeldern von Childrenplanet sowie die Möglichkeit zur Unterstützung und aktiven Mitgestaltung des Vereins finden Sie im Web unter www.childrenplanet.at