10.03.2019

Literatur-Brunch "Der Lügenpresser"


Literatur-Brunch im Biohof Achleitner: Buchautorin Livia Klingl zu Gast

Eferding - Livia Klingl untersucht in ihrem ersten Roman mit dem Titel "Der Lügenpresser" die mentale Programmierung der Österreicher. Sie wagt...[ weiterlesen... ]


04.03.2019

Literatur-Dinner "Abenteuer Auslandsdienst"


Liebe Literatur- und Kulinarik-LiebhaberInnen,

internationale Kochkunst und um die Welt reisen? Das geht nicht nur im Flugzeug, sondern auch bei den Hoflieferanten.

Genießen Sie am Mittwoch, 03. April 2019, ab 18 Uhr...[ weiterlesen... ]


11.05.2018

Tätigkeitsbericht 2017


Ab sofort steht der Childrenplanet-Tätigkeitsbericht 2017 online zum Download zur Verfügung und ist in Kürze auch in gedruckter Form erhältlich!


22.06.2017

Eduard-Ploier-Preis 2017


Childrenplanet erhält Eduard-Ploier-Preis  für Entwicklungszusammenarbeit 2017

„Hilfe zur Selbsthilfe“, dieses fundamentale Credo Eduard Ploiers, der damit das humanitäre Grundprinzip der internationalen Entwicklungshilfe...[ weiterlesen... ]


12.12.2016

CHILDRENPLANET erhält den Menschenrechtspreis 2016 für Verdienste um die Menschenrechte


(Linz, 10.12.2016) Am Freitagabend (09.12.2016) nahmen Valentin Pritz (Geschäftsführer) und Christian Gsöllradl-Samhaber (Obmann), im Linzer Landhaus stellvertretend für den Verein CHILDRENPLANET (Verein für die internationale...[ weiterlesen... ]



Newsletter

melden Sie sich hier für unseren Newsletter an

Sie sind hier:  Tagebuch  /  10.05.2012 Rita/  

VolontärInnenbericht Rita, am 10.05.2012

Schon bei meiner Anreise spürte ich die Gastfreundlichkeit dieses Landes. Eine kleine Familie versorgte mit während den 11 Stunden im Bus mit Essen und Trinken. Trotz der Sprachbarriere konnten wir uns mit Händen und Füßen verständigen. Und sie fanden es witzig wie ich skeptisch die exotischen Früchte probierte und staunend die Natur sowie die typisch kambodschanischen Häuser aus dem Fenster beobachtete. In Stung Treng am Markt angekommen wurde ich von den Eindrücken überwältigt. Tanja und Severine holten mich ab und je näher wir zur Evergreen Community kamen umso aufgeregter war ich. Sehr überrascht war ich von dem weitläufigem Grundstück und unserem Volontärshaus.

Der nächste Tag war nicht nur für mich der erste Schultag sondern auch für die Kinder nach den Ferien. Sie trafen sich alle zum Flagge hissen und wir wurden mit einem kräftigen „Hello Teacher“ von den Kindern begrüßt.

Danach erfolgte die Besprechung des Monatsplans mit den Lehrern. Dabei wurden wir auch miteinbezogen und den jeweiligen Klassen fest zugeteilt. Wir wurden sehr freundlich aufgenommen und unsere Ideen berücksichtigt.

Die Kinder sind für jedes Spiel und jede neue Ideen sehr dankbar. Und mit ihrer Neugierde machen sie es mir auch sehr einfach zu unterrichten. Es ist schön zu sehen wie stolz sie bei jedem neu gelerntem Wort sind.

Neben dem Unterrichten besuche ich auch die Patenkinder. Dabei wird einem schnell bewusst unter welchen Bedingungen die Menschen hier Leben. Oft sind es einfach Holzhäuschen. Beeindruckend finde ich dabei mit welcher Gelassenheit und Zufriedenheit sie ihre Situation hinnehmen. Wir werden immer mit einem Lächeln und viel Dankbarkeit begrüßt.

Ich bin gespannt welche Eindrücke ich noch erfahren werde und freue mich schon auf die kommenden drei Monate.