28.06.2019

Franzobel – Rechtswalzer


Ein Mann in den Fängen der Justiz, eine Mordtat – und der Opernball als Propagandaspektakel. Der neue Kriminalroman von Bestsellerautor Franzobel fesselt.[ weiterlesen... ]


06.06.2019

Tätigkeitsbericht 2018


Wir freuen uns, Ihnen den Tätigkeitsbericht 2018 präsentieren zu dürfen! Ab sofort steht der Childrenplanet-Tätigkeitsbericht 2018 online zum Download zur Verfügung; in Kürze ist auch die Printversion erhältlich.


04.03.2019

Literatur-Dinner "Abenteuer Auslandsdienst"


Liebe Literatur- und Kulinarik-LiebhaberInnen,

internationale Kochkunst und um die Welt reisen? Das geht nicht nur im Flugzeug, sondern auch bei den Hoflieferanten.

Genießen Sie am Mittwoch, 03. April 2019, ab 18 Uhr...[ weiterlesen... ]


22.06.2017

Eduard-Ploier-Preis 2017


Childrenplanet erhält Eduard-Ploier-Preis  für Entwicklungszusammenarbeit 2017

„Hilfe zur Selbsthilfe“, dieses fundamentale Credo Eduard Ploiers, der damit das humanitäre Grundprinzip der internationalen Entwicklungshilfe...[ weiterlesen... ]


12.12.2016

CHILDRENPLANET erhält den Menschenrechtspreis 2016 für Verdienste um die Menschenrechte


(Linz, 10.12.2016) Am Freitagabend (09.12.2016) nahmen Valentin Pritz (Geschäftsführer) und Christian Gsöllradl-Samhaber (Obmann), im Linzer Landhaus stellvertretend für den Verein CHILDRENPLANET (Verein für die internationale...[ weiterlesen... ]



Newsletter

melden Sie sich hier für unseren Newsletter an

Sie sind hier:  Tagebuch  /  15.07.2013 Evelyn/  

Tagebuchbericht Evelyn, am 15.07.2013

Abschied Evelyn

Evelyn berichtet am 15.07.2013

Nach Martinas Abreise Ende April wurde mir in der Evergreen Community eine eigene Klasse anvertraut! Dankend nahm ich die Herausforderung an. Zum ersten Mal stand ich nun als Lehrerin vor einer Klasse mit ca. 20 Kindern. Ich bereitete viele Unterrichtsmaterialien (Arbeitszettel, Spiele uvm…) vor, um einen abwechslungsreichen Unterricht gestalten zu können! Zum Großteil gelang es mir den „Nerv“ der Kinder zu treffen. Manchmal aber nicht und so musste ich lernen zu improvisieren- dies war sicherlich für die Kinder und für mich auch eine spannende Erfahrung!  

Während meines Aufenthaltes konnte ich auch mit-verfolgen, wie Lypo und Co eifrig an ihrem Wasserreservoir- Projekt  arbeiteten! Ein heftiger Sturm Ende Mai machte ihnen kurz einen Strich durch die Rechnung, was sie aber nicht davon abhielt, unermüdlich weiterzuarbeiten! Für mich war schön zu sehen mit wie viel Eifer das Team am diesem Reservoir arbeitet.

Leider kam der Abschied Ende Juni immer näher! Die Kinder bekamen von mir ein selbstgeknüpftes Armband und einen „Angrybird“ Radiergummi (sie lieben diese Zeichentrick Figur)!  Lypo´s Tochter feierte zu dem Zeitpunkt auch ihren 9ten Geburtstag, zu dem ich im Zuge dessen zum Abschluss eingeladen wurde. Lypo´s großartige Frau Sokunthea zauberte ein herrliches Hühnchen- Curry und auch sonst war der Abend recht lustig und gemütlich- die Kinder tanzten alle ausgelassen zum „Gangnam Style“- wie sollte es auch anders sein! Dann war es auch schon so weit, ich  hatte mein Sack und Pack zusammen und war abreisefertig, da wurde mir von den Jungs noch eine Kokosnuss von der Palme geholt (ich liebe Kokosnüsse). Der Abschied war sehr traurig- dennoch war ich glücklich und unendlich dankbar hier in der Evergreen Community leben und helfen zu dürfen! Fazit: Eine unvergessliche Erfahrung mit Höhen und Tiefen- letztlich aber eine äußerst bereichernde!!