11.05.2019

Doris Knecht: „weg“


Die in Vorarlberg geborene, in Wien lebende Autorin und Kulturjournalistin Doris Knecht liest am Donnerstag, 27. Juni 2019 in der Kulturstätte Röda aus ihrem neuen Buch „weg“. Es ist ein atemberaubender Roman über das Festhalten...[ weiterlesen... ]


04.03.2019

Literatur-Dinner "Abenteuer Auslandsdienst"


Liebe Literatur- und Kulinarik-LiebhaberInnen,

internationale Kochkunst und um die Welt reisen? Das geht nicht nur im Flugzeug, sondern auch bei den Hoflieferanten.

Genießen Sie am Mittwoch, 03. April 2019, ab 18 Uhr...[ weiterlesen... ]


11.05.2018

Tätigkeitsbericht 2017


Ab sofort steht der Childrenplanet-Tätigkeitsbericht 2017 online zum Download zur Verfügung und ist in Kürze auch in gedruckter Form erhältlich!


22.06.2017

Eduard-Ploier-Preis 2017


Childrenplanet erhält Eduard-Ploier-Preis  für Entwicklungszusammenarbeit 2017

„Hilfe zur Selbsthilfe“, dieses fundamentale Credo Eduard Ploiers, der damit das humanitäre Grundprinzip der internationalen Entwicklungshilfe...[ weiterlesen... ]


12.12.2016

CHILDRENPLANET erhält den Menschenrechtspreis 2016 für Verdienste um die Menschenrechte


(Linz, 10.12.2016) Am Freitagabend (09.12.2016) nahmen Valentin Pritz (Geschäftsführer) und Christian Gsöllradl-Samhaber (Obmann), im Linzer Landhaus stellvertretend für den Verein CHILDRENPLANET (Verein für die internationale...[ weiterlesen... ]



Newsletter

melden Sie sich hier für unseren Newsletter an

Sie sind hier:  Tagebuch  /  Archiv/  AUG-2010 Christoph/  

Volontär Bericht, Juli+August 2010, Christoph

 

Christoph (Juli 2010 und August 2010 in Stung Treng) aus Königswiesen erzählt:

Zurück aus Kambodscha und wieder im alten Leben!
Ich möchte mit diesem Bericht meinen 2-monatigen Aufenthalt in Stung Treng inLong Lypos Evergreen-comunity erzählen. Wie wir die Community erreichten rannten uns massenweise lachende Kinder entgegen und schrieen alle Hello ,Hello ,Hello , was wir sehr witzig fanden.Dann haben wir Long Lypo kennen gelernt, der Initiator der Community „Ein Mensch mit einem RIESIGEN HERZEN“, der uns viel erzählte von seiner Vergangenheit, den Kindern, und dem harten Leben in Kambodscha. Früher als gedacht, haben wir uns an das Leben in Stung Treng gewöhnt. Da ich bereits im letzten Jahr in Südostasien unterwegs war, wusste ich das der Umweltgedanke der Menschen verbessert werden muss. Mir lag es sehr am Herzen gemeinsam mit den Kindern ein Müllprojekt zu starten. Wir bauten Müllcontainer, sammelten und trennten Müll rundum der Community. Anfangs fiel es den Kindern und Erwachsenen sehr schwer, den Müll in die Container zu werfen. Doch von Tag zu Tag konnten wir beobachten, wie sich die Situation verbesserte. Das Müllsammeln wurde zum Ritual und jede Woche einmal durchgeführt.Zugleich begannen wir mit dem nächsten Projekt und legten für Long Lypo Gemüsefelder mit ungefähr 150m² an. Eines Tages soll sich Long Lypo im Idealfall selbst versorgen können. Jeder Tag überraschte uns aufs Neue und oft passierten Dinge, die das harte kambodschanische Leben widerspiegelte. Am meisten berührt hat mich die Lebensfreude der Menschen, die trotz der Armut ihr Bestes geben und viel Hoffnung in die Zukunft der Kinder und ihr Land setzen. Wir haben den Kindern einiges beibringen können, zugleich haben wir von Ihnen sehr viel lernen können und manche Situationen haben uns gezeigt, was im Leben wirklich wichtig ist!!!